Franz-Miltenberger-Gymnasium

Übungsmaterial

Physik-Skripten: PDF-Files
Das hier sind die Skripten aus meinem (Bm) Physik-Unterricht der Oberstufe. Es gibt jeweils eine "normale" Version und eine Version mit Lösungen zu den meisten Aufgaben. Ich war schon oft im Zweifel darüber, ob es sinnvoll ist, den Schülern Lösungen zu den Aufgaben an die Hand zu geben. Deshalb möcht ich euch noch mal ins Gewissen reden, mit den Lösungen verantwortungsbewußt umzugehen:

Bevor ihr nicht mindestens 10min über ein Problem nachgedacht habt, macht es keinen Sinn in einer Lösung zu spicken. Dadurch, dass man die Augen in Richtung von Buchstaben und Zeichnungen richtet, lernt man gar nichts. Man Lernt beim Nachdenken und auch durch Fehler.
Enthalten sind auch alte Abituraufgaben aus dem G9. Die G9-Schüler hatten eine einheitliche Formelsammlung, die auch mehr Atommassen enthielt. Ich hab die fehlenden Atommassen nur selten in die Aufgaben reingeschrieben. Wenn ihr also zum Rechnen oder argumentieren Atommassen braucht, dann müsst ihr die in der ausgeteilten Tabelle suchen.

Das Skript für die 11te ist die Version von Ende Juli 2019. Das Ausbessern einiger Tippfehler die das Verständnis beeinträchtigen war so dringend, dass eine neue Version notwendig erschien. Für eine Version ohne Lösungen hab ich im Moment keine Zeit, deshalb gibt's jetzt erstmal nur das.

(Bm)

Physik 11 Teil 1

Physik 11 Teil 2

Physik 12

Physik 12 mit Lösung
 

Hinweis für externe Gäste unserer Homepage:
Ich würde gern eine strenge freie Lizenz auf die Skripten legen. Das geht leider nicht, weil die Skripte auch Texte aus Abituraufgaben und aus Aufgaben der Link-Ebene des Lehrplans enhalten, für die ich selbstverständlich nicht das Urheberrecht besitze. Ich als Autor gebe hiermit die Erlaubnis alle Teile der Skripten, mit Ausnahme der Abitur-Aufgaben und Lehrplan-Link-Ebene-Aufgaben, für beliebige nicht kommerzielle Zwecke zu verwenden. Für den Fall einer digitalen Weitergabe muss die Herkunft angegeben werden:

 © Stefan Bruckmoser, www.fmg-brk.de

Außerdem bitte ich darum die Quellenangabe, welche in der Kopfzeile jeder Seite enthalten ist, nicht zu entfernen. Ich hab mich nicht weiter drum gekümmert, aber das Kultusministerium hat wohl kaum was dagegen, wenn Lehrer oder Schüler die alten Abituraufgaben oder die Aufgaben aus dem Lehrplan zum Unterrichten oder zum Lernen benutzen. Falls Sie eine kommerzielle Verwertung von Teilen der Skripte beabsichtigen, dann kontaktieren Sie bitte über die Schule den Autor. Gehen Sie dabei davon aus Bedingungen ähnlich denen der GPLv3 einhalten zu müssen. Beachten Sie dabei auch, dass sämtliche enhaltene Abbildungen - einschließlich der Abbildungen zu den Abitur-Aufgaben und Link-Ebene-Aufgaben - vom Autor selbst erstellt sind.

Bm

Wellen-Animationen: Nur Java-JAR-Files
Das hier sind JAR-Files der Animationsprogramme, die ihr aus dem Unterricht kennt. EXE-Dateien werden nicht mehr angeboten, weil deren Funktionieren zu stark vom Betriebssystem eurer Rechner abhängig war.

Physik 10: Wellenanimation

Physik 11: EM-WellenAnimation

Damit ein Java-Programm auf eurem Computer läuft müsst ihr eine Java-Laufzeitumgebung (den Java-Interpreter) installiert haben. Auf der Homepage von Oracle findet ihr entsprechende kostenlose Downloads. Zum Starten eines JAR-Files könnt ihr die .jar-Datei mit der rechten Maustaste anklicken und im Menü  "öffnen mit"  die Option  "java"  auswählen.

MessSchaltEin paar grundlegende Übungsaufgaben zur Elektrizitätslehre.

Schaltpläne zeichnen

Glühbirnen in Reihe und parallel anschließen

Voltmeter und Amperemeter anschließen

Widerstände messen
 

Elektrische Felder und Äquipotentiallinien
Die elektrischen Feldlinien sind jeweils in grün, die äquidistanten (Potentialdifferenz) Äquipotentiallinien sind jeweils blau. Die Graue Linie zeigt an, wo das Potential gleich Null ist, wie im Unendlichen. Die Bilder sind mit texlive-pstricks (pst-electricfield) erstellt. Sie sind für diejenigen Schüler, die sich kein Java installieren wollen um die im Internet zugänglichen Applets benutzen zu können.

Die Bilder sind in einer recht hohen Auflösung, deshalb dauert es bei einer schlechten Internetverbindung ein bisschen länger bis sie geladen sind. Ich hab das deshalb gemacht, damit ihr die runtergeladenen Bilder auch vernünftig größer darstellen könnt.

Plus1_Minus1Links    : +1C
Rechts : -1C

Plus1_Plus1Links     : +1C
Rechts  : +1C

Plus1_Miunus1_Plus1Links    : +1C
Mitte    : -1C
Rechts : +1C

Plus4_Minus1Links     : +4C
Rechts  : -1C

Plus4_Plus1Links     : +4C
Rechts  : +1C


Die Äquipotentiallinien scheinen hier bei der kleineren Ladung genauso eng zu liegen, wie bei der größeren. Das liegt aber nur daran, dass das Programm bei der klieneren Ladung näher an die Singularität herangeht (bis zum selben Potential).