Franz-Miltenberger-Gymnasium

Geographie-Wettbewerb "Diercke WISSEN 2019"

UPDATE April 2019:

Gewinner Diercke Florian Heil 2019

Wisst ihr, welcher Stadtstaat weltweit als sauberster gilt? Könntet ihr St. Petersburg und den Eurotunnel in eine stumme Europakarte einzeichnen? Und wie lässt sich auch nachts und bei Windstille Ökostrom erzeugen?

Das sind nur wenige Beispiele für die Aufgaben, denen sich die Schüler der 5. bis 10.  Jahrgangsstufe beim Wettbewerb „Diercke Wissen“ dieses Jahr stellten. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass die Fragen thematisch so umfangreich ausfielen, denn das Schulfach Geographie widmet sich vielen verschiedenen Schwerpunkten wie Topographie, Klimawandel, Energiegewinnung oder Migration.

Am FMG fand im März unter der Leitung von Frau Reinhard und Frau Seufert der mit über 300 000 Teilnehmern bundesweit größte Schülerwettbewerb statt. Dabei waren auf Klassenebene Jade (5a), Maximilian und Amelie (5b), Dominik (6a), Carina (6b), Dennis und Anna (7a), Julius und Leon (7b), Christian und Leonard (8a), Johann und Hannah (8b),  Raphael und Christina (9a), Alexander und Martin (9b), Florian und Franz (10a) sowie Lukas und Jannik (10b) die erfolgreichen TeilnehmerInnen. Neben einer Urkunde erhielten diese Klassenbesten eine süße Belohnung aus dem Weltladen.

Danach wurde in einer zweiten Runde unter diesen Gewinnern der Schulsieger ermittelt. Gerade in diesem Teil des Wettbewerbs, der auch immer eine sehr anspruchsvolle Kartenaufgabe enthält, muss der Teilnehmer Aufgaben lösen, die sich auf keinen bestimmten Lehrplan beziehen, und zum Erreichen der vollen Punktzahl nicht nur Schulwissen, sondern vor allem eine gute geographische Allgemeinbildung zeigen.

Hier setzte sich Florian Heil durch, erhielt die Weiterleitung auf die Landesebene und das DIERCKE-Siegerpaket, das unter anderem ein Geo-Spiel und den neuesten Atlas enthielt.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bei Testaufgaben zu Deutschland, Europa, der Welt und zur allgemeinen Geographie war nicht nur typisches Schulwissen gefragt: Vor allem eine gute Allgemeinbildung und auch die Lust am Knobeln zahlten sich aus. Auf Klassenebene waren Jade (5a), Maximilian und Amelie (5b), Dominik (6a), Dennis und Anna (7a), Julius und Leon (7b), Christian und Leonard (8a), Johann und Hannah (8b),  Raphael und Christina (9a), Alexander und Martin (9b), Florian und Franz (10a) sowie Lukas und Jannik (10b) die besten Geograph(inn)en.

Unter diesen Gewinnern wird gerade in der zweiten Runde der Schulsieger ermittelt - wir sind gespannt!